Homöopathie, Darstellung im Interview Was ist Homöopathie? Homöopathie ist ein spezielles Heilverfahren, das von dem Meißener Arzt Samuel Hahnemann (1755-   1843) entdeckt wurde, der seine ersten Veröffentlichungen hierzu im Jahr 1796 in Leipzig herausgab. In  den letzten zwei Jahrhunderten wurden seine Ansätze stetig verbessert und weiterentwickelt.  Hahnemann formulierte 1810 das von ihm beobachtete Heilgesetz:  „Similia similibus curentur!“ – „Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt!“ Was bedeutet es „Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt!“? Dr. Samuel Hahnemann hatte herausgefunden, dass eine Arznei, die in großer Dosierung ein bestimmtes  Krankheitsbild erzeugt, ein sehr ähnliches Krankheitsbild in winziger Dosierung zu beseitigen vermag.  Welche Dinge ermöglichen die Einhaltung dieses Satzes? 1.  Erkennen der Erkrankung, medizinische Zuordnung der Erkrankung, Erkennen der zu heilenden              Symptome, Wissen um die medizinische Behandlung 2.  Kennen und Erkennen der Stoffe und Arzneimittel und deren Symptome-erzeugenden Wirkungen,            zugrunde liegt Wissen aus Chemie, Biologie, Toxikologie, Pharmazie und Arzneimittelprüfung  3.  Abgleich der Symptome des Patienten mit den Symptomen der Arzneimittel  4.  Wahl des Arzneimittels in Dosierung und Stärke dem Patienten angepasst  5.  Erkennen und Hinwegräumen von Heilungshindernissen, die aus der Lebensführung, Ernährung            und sozialen Eingebundenheit resultieren können Wie läuft eine Behandlung ab? Zunächst wird ein 60 – 90 -minütiges Gespräch vereinbart, in dem eine Befragung von Kopf bis Fuß  durchgeführt und die Beschwerden des Patienten aufgenommen werden. Jedes Symptom wird dabei  genau beleuchtet. Dazu werden Fragen bezüglich des Zeitpunktes, des genauen Ortes, der damit  verbundenen Empfindung und den Umständen des Eintretens, der Verbesserung und der  Verschlechterung gestellt werden. Das Wichtigste dabei ist, dass keine Schilderung des Patienten als  richtig oder falsch bewertet wird. Jegliche Erklärungsmodelle werden außer Acht gelassen. Der Behandler  bleibt frei von Vorurteilen, damit sich das Symptombild vollständig darstellen kann. Anschließend wird  das passende Mittel verordnet, und in den folgenden Gesprächsterminen dessen Wirkung bzw. die  Antwort des Körpers sowie das weitere Vorgehen besprochen. Welche Erkrankungen können mittels Homöopathie behandelt werden? Für einen umsichtigen Behandler gibt es keine Einschränkungen der Behandlungsmöglichkeiten. Die  meisten Patienten, die in die Praxis kommen, suchen eine Ergänzung zur medizinischen Behandlung.  Dazu zählen Patienten mit Allergien, Schmerzen, chronischen Erkrankungen, Krebs und Krankheiten, in  denen die Medizin noch keine Heilung erzielen kann, wie z. B. Neurodermitis und Bluthochdruck.   
Homöopathie
PRAXIS: Michaela Garbotz Azaleenstr. 25 b 04249 Leipzig Tel. 0341 - 4201467
» HOMÖOPATHIE » HOMÖOPATHIE » BIORESONANZTHERAPIE » BIORESONANZTHERAPIE » BIOELEKTRISCHE     IMPEDANZANALYSE » BIOELEKTRISCHE     IMPEDANZANALYSE
Bitte beachten Sie, dass alle hier vorgestellten Diagnose- und Therapieverfahren zur naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin gehören und wissenschaftlich (durch Ärzte angewandte, universitäre Medizin) nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen von Anwendern der Therapiemethoden. Es werden keine Heilaussagen oder gar Heilversprechen getroffen.
» ZUM KONTAKTFORMULAR » ZUM KONTAKTFORMULAR »TERMIN ONLINE BUCHEN »TERMIN ONLINE BUCHEN
TERMIN BUCHEN Sie möchten Ihren Termin gleich online buchen?
» BICOM Body Check (BBC) » BICOM Body Check (BBC)
KONTAKTFORMULAR Sie haben uns nicht erreicht? Nutzen Sie unser Kontaktformular